Ankündigung: Jahreskonzert 2016

PRESSEMITTEILUNG

Sinfoniekonzert


Samstag, 23. April 2016
19 Uhr 30 (Saalöffnung 19 Uhr)
Hermann-Schwab-Halle, Winnenden
Solist: Jochen Ferber
Leitung: Ralf Göltenbodt
Eintritt freI

Frédérik Chopins Konzert in e-Moll für Klavier und Orchester steht im Mittelpunkt des Sinfoniekonzerts. Chopin komponierte dieses faszinierende Werk im Alter von 20 Jahren. Der zweite Satz trägt die Grundzüge einer Romanze, die die später komponierten Nocturnes erahnen lassen. Mehr dazu schreibt Dr. Gerd Eicker in einem ausführlichen Konzertführer, der beim Konzert aufgelegt wird.

Foto: Wolfgang Irg

Foto: Wolfgang Irg

Solist ist Jochen Ferber, der sein Grundstudium bei Karl-Wilhelm Berger an der Musikhochschule in Stuttgart begann. Ein künstlerisches Aufbaustudium, ein Kammermusikstudium in Winterthur/Schweiz (Prof. Friedemann Rieger) und ein Studium in der Solistenklasse schloss Ferber jeweils „mit Auszeichnung“ ab. Jochen Ferber konzertiert im In- und Ausland als Solist und regelmäßig mit Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgart.

Im zweiten Programmteil widmet sich das Orchester der sogenannten leichten Muse, nicht zu verwechseln mit Unterhaltungsmusik. Das Liebhaberensemble spielt große Musical-Themen von Rodgers und Hammerstein und eine Selektion aus „König der Löwen“, dem Erfolgsmusical, das heute noch täglich in Hamburg gespielt wird.

Die Leitung hat Dirigent Ralf Göltenbodt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.